„WEILBACHER RUNDE“ Lockerer Meinungsaustausch im „Bootshaus“

29. Juli 2010


Von Nadine Scherer

Gut besucht war am Dienstagabend die „Weilbacher Runde“ der CDU Weilbach, die erstmals seit ihrem Start vor zwei Jahren in Flörsheim zusammenkam. Die Veranstaltung bietet die Möglichkeit, sich mit Gleichgesinnten sowie Lokalpolitikern zu treffen. Rund zwölf Mitglieder trafen sich zu diesem lockeren Meinungsaustausch im „Bootshaus“. Bürger, die zur „Weilbacher Runde“ immer gern gesehen sind, nahmen an der Gesprächsrunde jedoch nicht teil. Im Anbetracht der Ferienzeit sei man mit der Teilnehmerzahl jedoch sehr zufrieden, so der stellvertretende Vorsitzende der CDU-Weilbach, Sven Reimus.

Laut Reimus sei die „Weilbacher Runde“ ein Angebot an die Mitglieder und Bürger, sich ohne Diskussionsvorgabe auszutauschen und sich in geselliger Atmosphäre außerhalb von Vorstandssitzungen und Haushaltsberatungen besser kennenzulernen. Nachdem auf einer Vorstandssitzung der Wunsch geäußert worden sei, die zuvor auf Weilbach beschränkten Treffen auf die anderen Stadtteile auszuweiten, habe man nun den Versuch gestartet, so Reimus.

Die Resonanz sei unterschiedlich und zu manchen Terminen kämen auch interessierte Bürger vorbei. Die großen Themen wie Flughafenausbau und Umgehungsstraßen beschäftigten die Bürger ebenso wie kleinere Anliegen. Da gehe es auch mal um einen Weg, der nicht genug gereinigt würde oder Ähnliches, dessen man sich dann annehme, erklärte Reimus. Oft seien die Besucher Freunde von Parteimitgliedern. „Gezielt ist leider noch kein Bürger zur ,Weilbacher Runde’ gekommen“, bedauerte Sven Reimus.

Durch die lockeren Treffen der Runde erhofft man sich zudem eine Stärkung der knapp 200 Mitglieder zählenden CDU-Gemeinschaft. So könne man sich auch mal über Privates austauschen, was sich positiv auf die Gruppendynamik und das Arbeitsklima auswirke, erklärte der Zweite Vorsitzende. Weiter wolle man als CDU Präsenz zeigen und ansprechbar für die Bürger sein. „Es wäre schön, wenn wir so Bürger für Politik interessieren könnten“, führte Reimus weiter aus.

Bei den Mitgliedern selbst kommt die Weilbacher Runde gut an. „Es wäre aber schön, wenn mehr Bürger hinzukämen, weil sich so interessante Gespräche ergeben“, sagte CDU-Beisitzer Gerald Benisch, der regelmäßig an den Treffen teilnimmt und vor allem die lockere Atmosphäre schätzt. Die nächsten Runden sollen im Wechsel in den anderen Flörsheimer Stadtteilen stattfinden. Die „Weilbacher Runde“ trifft sich wieder am Dienstag, 24. August, um 20 Uhr. Der Treffpunkt wird rechtzeitig bekannt gegeben.

Quelle: Main-Spitze vom 29.07.2010.

%d Bloggern gefällt das: