Adventskranz am Tor zum Rheingau

25. November 2011

Das Tor zum Rheingau in Wicker ist um eine Attraktion reicher. Wickerer CDU-Mandatsträger haben zusammen mit dem Ersten Stadtrat Markus Ochs um den Rand des dortigen Dorfbrunnens einen riesigen Adventskranz gewunden und ihn mit vier Lampen illuminiert. „Das dürfte der größte Adventskranz sein, den wir jemals in unserer Stadt hatten“, ist sich die frühere Ortsvorsteherin Berthilde Enders gewiss. Sie hatte die Idee zu dieser Aktion und konnte sie nunmehr mit der fachlichen Unterstützung von Albert Ptok, der den Unterbau für den Adventskranz konstruiert hatte, umsetzen.

Seit sieben Jahren hat die Wickerer CDU nun schon die Patenschaft für das Tor zum Rheingau und unterstützt seither die Stadt bei der Pflege und Unterhaltung dieses bekannten Wickerer Ortsmittelpunktes. In den vergangenen Jahren hatten die Kommunalpolitiker dort zur Dorfverschönerung immer ein großes Adventsgesteck aufgebaut, das nunmehr durch diesen Adventskranz ersetzt wurde. Das Adventsgesteck selbst befindet sich jetzt bei der alten Weinkelter in der Grünanlage Ecke Pfarrhaus-/Kirchstraße.

Hier einige Impressionen:

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: