Antrag Grünflächenplanung und Grünflächenpflegekonzepts zur Beratung in den Ortsbeiräten

28. Juli 2016

Die Fraktionen von CDU und dfb möchten, dass in den vier Ortsbeiräten der Stadt Flörsheim am Main – diese sind Flörsheim Stadtmitte, Weilbach, Wicker und Keramag-Falkenberg – die Grünflächenplanung und das Grünflächenpflegekonzept vorgestellt und diskutiert wird. Gerade die Ortsbeiräte haben eine sehr gute Perspektive auf die Situation vor Ort. Anschließend kann über den ebenfalls beantragten Ansatz, was eine zusätzliche Grünpflegekolonne für den Haushalt 2017 bedeuten würde, sinnvoll und hintergründig diskutiert werden. Dass hierbei Handlungsbedarf besteht, ist zweifellos evident.

Hier der Antrag:

Beratung der Grünflächenplanung und des Grünflächenpflegekonzepts in den Ortsbeiräten

Beschlussvorschlag:

Der Magistrat der Stadt Flörsheim wird beauftragt, die Grünflächenplanung und das Grünflächenpflegekonzept in allen vier Ortsbeiräten vorzustellen und die örtlichen Maßnahmen dadurch zu konkretisieren. Dies soll eine genaue Auflistung aller Grünflächen, der Spielplätze und Sportanlagen beinhalten.

Darüber hinaus wird der Magistrat beauftragt, die haushaltsrelevante Kalkulation einer zusätzlichen Grünpflegekolonne bis zur Haushaltsberatung 2017 dem Haupt- und Finanzausschuss vorzulegen.

Begründung:

Die Grünflächen sind eine Visitenkarte unserer Stadt. Es ist evident, dass die Grünflächen derzeit in keinem Zustand sind, der einer positiven Visitenkarten der Stadt Flörsheim am Main entspricht. Der Einsatz der bestehenden Grünpflegekolonnen schätzen wir sehr. Festzustellen ist, dass die Ressourcen nicht ausreichen, um alle Grünflächen mit der nötigen Qualität zu betreuen. Das Ergebnis spricht für sich. Um dem Abhilfe zu schaffen, bitten wir die Ortsbeiräte der Stadt Flörsheim am Main über das Konzept und Pflegeverfahren zu beraten. Dies sollte nach der Sommerpause 2016 geschehen. Darüber hinaus ist zu prüfen, ob eine weitere Kolonne eingeführt werden kann und zu welchen Kosten. Dies für die Haushaltsberatungen des Haushalts 2017.

Antrag zum Download:

Download (PDF, 60KB)

%d Bloggern gefällt das: