CDU Flörsheim gratuliert Michael Graf Wolff-Metternich zur Gracht zum 95. Geburtstag

24. Juli 2015

image.phpMichael Graf Wolff-Metternich zur Gracht, früherer Erster Beigeordneter und Gemeindevertreter im ehemals selbständigen Weilbach, danach viele Jahre Stadtverordneter der Stadt Flörsheim am Main, feierte am Dienstag, dem 21. Juli, seinen 95. Geburtstag.

Der Jubilar war eine außergewöhnlich lange Zeit, insgesamt 27 Jahre, aktives Mitglied der kommunalen Gremien. Gleich zu Beginn seines kommunalpolitischen Engagements wurde er 1956 von der damaligen Weilbacher Gemeindevertretung zum Ersten Beigeordneten und damit zum stellvertretenden Bürgermeister gewählt. Später war er zehn Jahre lang Mitglied der Gemeindevertretung von Weilbach. Nach dem Zusammenschluss von Flörsheim, Weilbach und Wicker im Rahmen der Gebietsreform wurde er 1972 in die Stadtverordnetenversammlung der Stadt Flörsheim am Main gewählt, der er bis 1985 angehörte, davon viele Jahre als stellvertretender Vorsitzender der CDU-Fraktion.

Graf Wolff-Metternich hatte über Jahrzehnte hinweg einen ganz entscheidenden Anteil an der positiven Entwicklung zunächst von Weilbach und dann von Flörsheim. Sein Engagement, seine Fähigkeit, andere zu überzeugen und zu begeistern, hatte stets großes Gewicht in der Kommunalpolitik, betont Steffen Bonk, Vorsitzender des Flörsheimer CDU-Stadtverbandes. Weggefährten des Jubilars erinnern, dass viele wichtige Errungenschaften und Einrichtungen in der Untermainstadt, die heute oft als selbstverständlich angesehen würden, damals jedoch für andere Kommunen beispielgebend waren, unter der rührigen Mitwirkung des Jubilars eingebracht und durchgesetzt wurden.

Die Stadt Flörsheim am Main würdigte dieses langjährige erfolgreiche ehrenamtliche kommunalpolitische Engagement mit der Verleihung des Ehrenrings und der Ernennung zum Ehrenstadtrat. Außerdem erhielt Michael Graf Wolff-Metternich zur Gracht die Bürgermedaille in Silber. Die Hessische Landesregierung verlieh ihm den Ehrenbrief des Landes Hessen. Eine ganz besondere Auszeichnung war die Verleihung des Bundesverdienstkreuzes durch den Bundespräsidenten.

Der Vorsitzende der Flörsheimer CDU, Steffen Bonk, sowie der Vorsitzende der CDU-Fraktion in der Stadtverordnetenversammlung, Marcus Reif, danken Michael Graf Wolff-Metternich zur Gracht für seine jahrzehntelange Treue zur CDU, sein langes politisches Wirken für seine Heimatstadt Flörsheim am Main und wünschen ihm noch viele gute Jahre im Kreis seiner Familie.

%d Bloggern gefällt das: