CDU gratuliert: Michael Kröhle feiert seinen 40. Geburtstag

15. Juni 2010

CDU Flörsheim am Main gratuliert

Der Stadtverordnete und frühere Vorsitzende der Flörsheimer CDU-Fraktion Michael Kröhle wird am Dienstag, dem 15.6.2010, 40 Jahre alt

Der Stadtverordnete und frühere Vorsitzende der Flörsheimer CDU-Fraktion Michael Kröhle feiert am Dienstag, dem 15. Juni, seinen 40. Geburtstag. Er war ein weiteres Beispiel für einen gut gelungenen Generationswechsel in der Flörsheimer CDU, schließlich wurde er bereits mit 27 Jahren in die Stadtverordnetenversammlung und schon zwei Jahr später zu ihrem Vorsitzenden gewählt. Auch heute zählt Kröhle als Mitglied von Partei- und Fraktionsvorstand noch zum engeren Führungskreis der CDU und engagiert sich in den parlamentarischen Gremien der Stadt an vorderer Front im Vorstand der Stadtverordnetenversammlung sowie als stellvertretender Vorsitzender des Haupt- und Finanzausschusses.

Schon geraume Zeit hat er einen ganz entscheidenden Anteil an der positiven Entwicklung von Flörsheim. Viele wichtige Errungenschaften und Einrichtungen in der Untermainstadt sind von ihm gerade in den Jahren von 1999 bis 2008, als er Vorsitzender der CDU-Mehrheitsfraktion war, in die parlamentarischen Gremien eingebracht und durchgesetzt worden. Sein Engagement, seine Fähigkeit, andere zu überzeugen, haben in der Flörsheimer Kommunalpolitik auch weiterhin ein großes Gewicht.

Der weitere Ausbau der sozialen Infrastruktur in der Untermainstadt im Interesse einer familienfreundlichen Stadt lag ihm schon seit je her sehr am Herzen. In seine Zeit als Fraktionsvorsitzender fiel der Neubau der Kindergärten Adam-Opel-Straße, Sonnengarten und des Ilse-Kahn-Schulkinderhauses. Die Betreuung von Kindern unter drei Jahren wurde auf den Weg gebracht. Mit großer Kraftanstrengung gelang es außerdem, in allen Grundschulen der Stadt eine Betreuung bis in die späten Nachmittagsstunden anzubieten. Für die ältere Generation wurden altengerechte und betreute Wohnungen geschaffen.

In enger Zusammenarbeit mit dem damaligen Bürgermeister Ulrich Krebs war ein weiterer Schwerpunkt seines politischen Engagements die einkaufsfreundliche Aufwertung der Flörsheimer Innenstadt. Nachdem die Planungen für ein Einkaufszentrum im Bereich Bahnhofstraße/Wickerer Straße nicht verwirklicht werden konnten, stellten Michael Kröhle und Ulrich Krebs die Weichen für die jetzt eröffneten Kolonnaden, indem ein Bebauungsplan aufgestellt, ein Vertrag mit dem Grundstückseigentümer konzipiert und die Verkehrslösung mit der Verbindungsspange zwischen Wickerer Straße und Bürgermeister-Lauck-Straße vorbereitet wurde. Auch die Sanierung und die Erweiterung des Graf-Stauffenberg-Schulzentrums, die Errichtung der Turnhalle an der Paul-Mahr-Schule, die Hertie-Unterführung sowie die Fußweg- und Radwegeunterführung an der Weilbacher Straße fiel in diese Zeit wie auch der Bau der neuen Feuerwache am Höllweg. Ein besonderes Engagement erforderte auch der Widerstand gegen die bekannt gewordenen Ausbaupläne der Fraport AG, um in der Heimatstadt auch weiterhin erträgliche Lebensumstände zu bewahren. Michael Kröhle erinnert sich auch daran, wie er als Mitglied des Terra-Aufsichtsrates in vielfältigen Gesprächen gegen den Widerstand des heutigen Bürgermeisters den jetzt fertig gestellten Neubau der Polizeistation am Höllweg durchgesetzt hat.

Beruflich ist Michael Kröhle als Diplom-Volkswirt bei einer genossenschaftlich verfassten Bank tätig. In seiner freien Zeit freut er sich über das Zusammensein in seiner jungen Familie mit Frau Mirijam und dem eineinhalbjährigen Sohn. Er hat auch gern seine Freunde um sich, wie er auch sehr am Beisammensein mit den Bürgern interessiert ist, um immer wieder zu erfahren, wo die Leute der Schuh drückt.

Der Vorsitzende von CDU-Fraktion und CDU-Stadtverband Marcus Reif dankt dem Jubilar für sein großes Engagement in der Kommunalpolitik und wünscht ihm noch ein langes politisches Wirken für seine Heimatstadt.

Erschiene Pressemeldungen:

  • Mainspitze am 15.06.2010
%d Bloggern gefällt das: