CDU mit offenem Ohr vor Ort bei Firma Kötter: Neues Flörsheimer Unternehmen arbeitet erfolgreich

14. Oktober 2010

Die bundesweit tätige KÖTTER Unternehmensgruppe ist mit ihrem neuen Dienstleistungszentrum in der Weilbacher Industriestraße mehr als zufrieden, erfuhren die Mitglieder der CDU Flörsheim am Main bei einem Besuch vor Ort. Die beiden Leiter der Niederlassung Flörsheim, Joachim Leib und Frank Thormann, wünschen sich lediglich eine einwandfreie Zufahrtstraße zum Betriebsgelände. Zudem plädieren sie auch für den Bau der Umgehungsstraße, um die Einsatzorte des Unternehmens besser erreichen zu können und durch die eigenen Verkehrsbewegungen die Anwohner nicht über Gebühr zu belasten.

Sicherheitsdienste, Gebäudereinigung, Personal-Service und Facility Services sind einige Angebote des seit mehr als 75 Jahren aktiven Familienunternehmens, von dessen Niederlassung in Flörsheim-Weilbach aus mit bis jetzt 140 Mitarbeitern das Rhein-Main-Gebiet versorgt wird. Mit erheblichem Aufwand wurde der Standort ausgebaut und für die Zukunft kündigten die beiden Niederlassungsleiter weitere Investitionen an.

CDU-Vorsitzender Marcus Reif zeigte sich nach der Besichtigung der Geschäftsräume beeindruckt. Die CDU Flörsheim am Main besucht seit Monaten große und kleine Betriebe in der Stadt, um neue Kontakte zu knüpfen und alte zu pflegen. Reif nennt dieses örtliche CDU-Programm „aktive Wirt schaftsförderung“. Ein Lob galt auch der Stadtverwaltung: Die KÖTTER Unternehmensgruppe wurde von einem Immobilienmakler nach Flörsheim vermittelt, und die Verwaltung habe sehr schnell reagiert, damit die Niederlassung zügig operativ werden konnte, berichteten die beiden Niederlassungsleiter Leib und Thormann.

Die bundesweit tätige KÖTTER Unternehmensgruppe ist mit ihrem neuen Dienstleistungszentrum in der Weilbacher Industriestraße mehr als zufrieden, erfuhren die Mitglieder der CDU Flörsheim am Main bei einem Besuch vor Ort. Die beiden Leiter der Niederlassung Flörsheim, Joachim Leib und Frank Thormann, wünschen sich lediglich eine einwandfreie Zufahrtstraße zum Betriebsgelände. Zudem plädieren sie auch für den Bau der Umgehungsstraße, um die Einsatzorte des Unternehmens besser erreichen zu können und durch die eigenen Verkehrsbewegungen die Anwohner nicht über Gebühr zu belasten.

Sicherheitsdienste, Gebäudereinigung, Personal-Service und Facility Services sind einige Angebote des seit mehr als 75 Jahren aktiven Familienunternehmens, von dessen Niederlassung in Flörsheim-Weilbach aus mit bis jetzt 140 Mitarbeitern das Rhein-Main-Gebiet versorgt wird. Mit erheblichem Aufwand wurde der Standort ausgebaut und für die Zukunft kündigten die beiden Niederlassungsleiter weitere Investitionen an.

CDU-Vorsitzender Marcus Reif zeigte sich nach der Besichtigung der Geschäftsräume beeindruckt. Die CDU Flörsheim am Main besucht seit Monaten große und kleine Betriebe in der Stadt, um neue Kontakte zu knüpfen und alte zu pflegen. Reif nennt dieses örtliche CDU-Programm „aktive Wirtschaftsförderung“. Ein Lob galt auch der Stadtverwaltung: Die KÖTTER Unternehmensgruppe wurde von einem Immobilienmakler nach Flörsheim vermittelt, und die Verwaltung habe sehr schnell reagiert, damit die Niederlassung zügig operativ werden konnte, berichteten die beiden Niederlassungsleiter Leib und Thormann.

%d Bloggern gefällt das: