CDU sorgt sich um Verkehrsstaus im Bereich der neuen Bahnunterführung

14. Mai 2013

unterfuehrung

Die CDU fordert, diese Verkehrsstaus im Bereich der neuen Bahnunterführung durch die Beseitigung eines Engpasses im Höllweg schnellstmöglich zu beseitigen.

CDU sorgt sich um Verkehrsstaus im Bereich der neuen Bahnunterführung

Die neue Bahnunterführung in der Wickerer Straße schafft zwar nach dem Wegfall der Bahnschranken endlich freie Fahrt. Dafür stauen sich aber die Fahrzeuge jetzt bei hohem Verkehrsaufkommen vor den Einfahrten in die Unterführung und in der Unterführung selbst. Schuld daran ist, wie die Flörsheimer CDU festgestellt hat, eine Fahrbahnverengung im Bereich des Höllwegs, wo vor den Häusern Nummern 4 bis 8 Parkflächen auf der Fahrbahn eingezeichnet sind. Ihre Mandatsträger haben deshalb für die nächste Sitzung des Ortsbeirats Stadtmitte einen Antrag eingereicht, mit dem der Bürgermeister als Ortspolizeibehörde aufgefordert werden soll, diese Parkmarkierungen zu entfernen.

Wie Ortsvorsteher Harald Kaufmann und Ortsbeirat Dieter Diehl in dem Antrag schreiben, stauen sich die Autos bei hohem Verkehrsaufkommen im Höllweg auf der einen Seite bis zur Wickerer Straße und auf der anderen Seite bis zur Polizeistation zurück. Und von Süden her entstehe ein Rückstau oft in der Unterführung selbst. Wie auch die Anwohner berichtet hätten, sei daran einzig und allein der Engpass im Höllweg schuld durch die vor den Häusern Nummern 4 bis 8 genutzten Parkmöglichkeiten. Zudem seien diese Parkflächen durch die notwendigen Ausweichmanöver der sich begegnenden Fahrzeuge ein besonderer Gefahrenpunkt. Sie sollten deshalb auch aus diesem Grund schnellstmöglich entfernt und eventuell auch noch durch ein Haltverbot ersetzt werden.

Antrag zum Download:

iconpdf Antrag der CDU-Fraktion im Ortsbeirat Flörsheim-Stadtmitte – Parkplätze Höllweg

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: