Flörsheimer CDU würdigt den Landtagsabgeordneten und Sozialpolitiker Georg Badeck anlässlich seines zehnten Todestags

15. Februar 2014

Bildschirmfoto 2014-02-15 um 16.24.21Am vergangenen Freitag, 14.02.2014, jährte sich zum zehnten Mal der Todestag von Georg Badeck, einem hoch verdienten Sozialpolitiker, langjährigem Mitglied des Hessischen Landtags und der kommunalen Körperschaften.

An ihn erinnert die Flörsheimer CDU in einer Pressemitteilung. Vorsitzender Steffen Bonk würdigt Georg Badeck als einen echten Volksvertreter, dem ganz besonders die Anliegen der sogenannten „kleinen Leute“ am Herzen gelegen haben. „Er war ein Mann der Basis mit einem ausgeprägten sozialen Engagement, ein Mann, der auf die Bürger zuging, der stets für jedermann ein offenes Ohr hatte und auch heute noch ein hohes Ansehen in der Bevölkerung genießt“, weiß Bonk.

Nach Volksschule und Lehre arbeitete Georg Badeck bei der Hoechst AG als Betriebsschlosser und engagierte sich dort früh in der Jugendvertretung, später im Betriebsrat. In dieser Zeit fing Badeck an, sich politisch zu engagieren. Zunächst in der Katholischen-Arbeitnehmer-Bewegung (KAB), später auch als Mitglied der CDU. Über Jahrzehnte vertrat er als Stadtverordneter und Stadtverordnetenvorsteher die Interessen seiner Heimatstadt Flörsheim am Main. Georg Badeck war Mitglied des Kreistags des Main-Taunus-Kreises und 29 Jahre lang ein direkt gewähltes Mitglied des Hessischen Landtags. Ziel und Maßstab seines Handels war es stets, auch in Wiesbaden für eine Verbesserung der Lebensverhältnisse der Menschen in unserem Land zu sorgen. Maßgeblichen politischen Einfluss erlang er durch seine Wahl zum stellvertretenden Vorsitzenden der CDU-Landtagsfraktion. Eine Funktion, die er nutzte, um Vieles für die Bürgerinnen und Bürger zu bewirken.

Georg Badeck war viele Jahre Landesvorsitzender der Christlich-Demokratischen Arbeitnehmerschaft und gehörte dem Bundesvorstand der CDU-Sozialausschüsse an. Für sein langjähriges Wirken in Flörsheim wurde ihm die Ehrenbezeichnung Ehrenstadtverordnetenvorsteher verliehen. Sein Nachfolger im Hessischen Landtag wurde der heutige Staatsminister Axel Wintermeyer.

Aus Anlass der zehnjährigen Wiederkehr seines Todestages legte der Vorstand der Flörsheimer CDU am Grab des Verstorbenen ein Blumengesteck nieder.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: