Flörsheimer CDU zum Tod des früheren Stadtverordneten, ehrenamtlichen Stadtrats und Ortsbeirats Hermann Remsperger

10. Juni 2010

Zum Tod des früheren Stadtverordneten, ehrenamtlichen Stadtrats und Ortsbeirats Hermann Remsperger

Der frühere Stadtverordnete, ehrenamtliche Stadtrat und Ortsbeirat Hermann Remsperger ist am 10. Juni verstorben. Remsperger war von 1981 bis 1985 Mitglied der Flörsheimer Stadtverordnetenversammlung und des Weilbacher Ortsbeirats und gehörte danach bis 1997 als ehrenamtlicher Stadtrat dem Magistrat an.

In einer Presseerklärung würdigte der Partei- und Fraktionsvorsitzende der Flörsheimer CDU Marcus K. Reif den Verstorbenen als einen außerordentlich fleißigen und engagierten Mandatsträger, dem als gebürtigem Weilbacher ganz besonders die Anliegen der sogenannten „kleinen Leute“ am Herzen gelegen hätten. Bürgernähe sei für ihn keine leere Floskel gewesen, sondern eine sehr gern praktizierte Selbstverständlichkeit. „Er war ein Mann, der auf den Bürger zuging, der stets für jedermann ein offenes Ohr hatte und damit bis heute ein hohes Ansehen unter der Bevölkerung genießt“, betonte Reif. Aus seinen aufmerksamen Beobachtungen des örtlichen Geschehens heraus habe er immer wieder zielgerichtet Einfluss auf das gute Gelingen gegeben, er habe sich immer um gute und praktikable Lösungen bemüht, die im Allgemeininteresse erfolgreich umgesetzt werden konnten. Damit habe er über viele Jahre hinweg einen ganz entscheidenden Anteil an der positiven Entwicklung von Weilbach bzw. der Gesamtstadt erworben. Eine hohe Ehrung sei ihm zuteil geworden, als ihm im Jahr 1997 der Ehrenring der Stadt Flörsheim am Main verliehen wurde.

Auch nach seinem Ausscheiden aus der aktiven Flörsheimer Kommunalpolitik der Flörsheimer CDU sei sein Rat immer willkommen gewesen. Und er habe auch weiterhin überall geholfen, wo Not am Mann gewesen war.

Die Flörsheimer CDU werde das Andenken an ihn in allen Ehren halten, so Marcus Reif seine Verdienste zusammenfassend im Namen von Partei und Fraktion der Flörsheimer CDU. Unser Beileid gilt seiner Frau, seiner Familie sowie seinen Freunden.

Erschiene Pressemeldungen:

  • Mainspitze am 11.06.2010
  • Höchster Kreisblatt am 11.06.2010
%d Bloggern gefällt das: