Junge Union startet mit einem neuen Team ins Wahljahr

4. Februar 2013

KREISDELEGIERTENVERSAMMLUNG 2013

KDV JU MTK

Junge Union startet mit einem neuen Team ins Wahljahr

Frederic Schneider wird in Liederbach als Kreisvorsitzender bestätigt. Elmar Bociek wurde nach über 13 Jahren im Kreisvorstand zum Ehrenvorstandsmitglied gewählt.

Mit einem neuen Team startet die Junge Union Main-Taunus in das „Superwahljahr 2013“. Alle drei Direktkandidaten im Main-Taunus-Kreis – Prof. Dr. Heinz Riesenhuber MdB, Staatsminister Axel Wintermeyer MdL und Christian Heinz MdL – waren zu Besuch bei der Jungen Union, um den CDU-Nachwuchs auf den anstehenden Wahlkampf einzustimmen. Neben der verstärkten Mitgliederwerbung sieht der wiedergewählte JU-Kreisvorsitzende Frederic Schneider darin den Schwerpunkt für 2013: „Unser Ziel ist es, dass alle drei Kandidaten ihre Wahlkreise direkt gewinnen!“ Schon immer sei die Junge Union in den Wahlkämpfen eine bis in die Haarspitzen motivierte Mannschaft gewesen, so der 24-jährige Informatikstudent aus Eschborn. Daran werde man auch 2013 wieder anknüpfen.

Bestätigt in ihrem Amt als stellv. Kreisvorsitzende wurde Franziska Söllner aus Liederbach. Neu in diesen Ämtern sind Jan Christopher Henze (Hofheim) sowie Lucas Schleß (Kriftel). Der bisherige Kreisgeschäftsführer Tobias Ruppert (Flörsheim) wurde zum Kreisschatzmeister gewählt. Komplettiert wird der Kreisvorstand durch die Beisitzer Dorothea Thimm (Flörsheim), Laura Marsch (Hattersheim), Lavinia Schrage (Kelkheim) sowie Patrick Winter (Hattersheim). Marsch vertritt den Kreisverband zudem auch weiterhin im Bezirksvorstand. Im Rahmen der konstituierenden Kreisvorstandssitzung sollen weitere Mitglieder in den Kreisvorstand geladen werden.

Für den im Frühjahr neu aufzustellenden Bezirksvorstand nominierte die Kreisdelegiertenversammlung einstimmig den Hofheimer Jens Fleck. Bislang bereits als Landesvorstandsmitglied tätig, soll Fleck nach dem Wunsch der Jungen Union Main-Taunus zukünftig der neue Vorsitzende des Bezirksverbands Nassau werden.

Eine Ära im Kreisvorstand Main-Taunus geht mit dem Ausscheiden von Elmar Bociek zu Ende. 1997 in die Junge Union eingetreten, war der Bad Sodener über 13 Jahre für die JU im Main-Taunus-Kreis tätig, unter anderem als Vertreter im Bezirksvorstand, als Kreisvorsitzender sowie zuletzt als Kreisschatzmeister. In Würdigung seiner beeindruckenden Vita ist der ehrenamtliche Kreisbeigeordnete einstimmig zum ersten Ehrenvorstandsmitglied des Kreisverbandes gewählt worden – dieses Ehrenamt wurde erst 2012 vom Landesverband eingeführt. Verabschiedet wurde auch Tim Jakobi: Studienbedingt kandidierte der bisherige stellv. Kreisvorsitzende aus Kriftel nicht erneut. „Mit Elmar Bociek, aber auch mit Tim Jakobi verlassen uns nicht nur sehr engagierte und über die Kreisgrenzen hinaus anerkannte Mitglieder, sondern auch echte Persönlichkeiten, die uns ans Herz gewachsen sind“, bedauert Frederic Schneider das Ausscheiden der beiden Kreisvorstandsmitglieder.

Inhaltlich verwies Schneider in seinem Bericht unter anderem auf das Engagement des Kreisverbandes für den öffentlichen Personennahverkehr im Main-Taunus-Kreis. So treibt die Junge Union seit Jahren proaktiv die „Regionaltangente West“ voran. Seit letztem Jahr setzt sich die JU außerdem für eine Ausweitung der „CleverCard“ für Auszubildende und Schüler ein. Schneider: „Der ÖPNV wird uns als Thema auch in den kommenden Wochen weiter beschäftigen. Anfang März ist eine Veranstaltung zur ‚Regionaltangente West‘ geplant, außerdem sind wir im Dialog mit Verkehrsverbünden anderer Landkreise, die bereits erfolgreich eine Ausweitung der ‚CleverCard‘ vollzogen haben oder daran derzeit arbeiten.“

Zu guter Letzt sicherte Frederic Schneider den Wahlkämpfern in Hofheim, Eppstein sowie Eschborn seine Unterstützung zu. „Wir wollen unseren Beitrag dafür leisten, dass Wolfgang Exner im April neuer Bürgermeister in Hofheim wird“, so Schneider. „Mit unserem JU-Mitglied Alexander Simon in Eppstein sowie Wilhelm Speckhardt in Eschborn wird die Union im Main-Taunus-Kreis zwei weitere bekannte und sehr engagierte Kandidaten zur Wahl stellen!“

Geleitet wurde die Versammlung vom örtlichen Landtagsabgeordneten Christian Heinz. Grußworte gab es neben den drei Direktkandidaten außerdem von der Liederbacher Bürgermeisterin Eva Söllner, vom Schuldezernenten des MTK, Wolfgang Kollmeier, vom Europaabgeordneten Thomas Mann, vom Bildungsreferenten im JU-Landesvorstand Bastian Kempf (Bergstraße) und von Dietrich Bube, Bezirksvorsitzender der Jungen Union Nassau aus dem Hochtaunuskreis.

Die Flörsheimer CDU gratuliert dem alten und neuen Kreisvorsitzenden sowie der Flörsheimer Jungen Union – Dorothea Thimm und Tobias Ruppert. Wir wünschen allseits ein glückliches Händchen.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: