Main-Spitze: aus den Ortsbeiräten Weilbach und Wicker

7. Oktober 2017

Die letzten beiden Sitzungen der Ortsbeiräte aus Weilbach und Wicker beschäftigten sich unter anderem mit dem Weilbacher Thema des neuen Standorts für die Glascontainer Am Alten Bach/Frankfurter Straße. In Wicker ging es um die Orientierung für Fahrradfahrer entlang der Regionalparkroute sowie der Behebung von Straßenschäden. Hier die beiden Berichte aus der Main-Spitze:

Logo Main-Spitze

Weilbach: Glascontainer an neuem Standort 

WEILBACH – (etz). Die Verwaltung soll neue Standorte für Glascontainer vorschlagen. Dies beschloss der Ortsbeirat in seiner jüngsten Sitzung auf Antrag von CDU und FDP. Der aktuelle Standort von zwei Containern Am alten Bach sei aus mehreren Gründen ungeeignet. Die Straße sei zu schmal, um Nutzern der Container ein sicheres Parken zu ermöglichen, die Nähe zur Kreuzung mit der Frankfurter Straße sorge für gefährliche Situationen, Fußgänger seien gefährdet.

Die Örtlichkeit sei ohnehin nur eine Übergangslösung, für die man sich im Zuge der Neugestaltung des Parkplatzes des städtischen Kindergartens entschieden habe. Im Verlauf der Diskussion wurde klar, dass eine reine Verlegung nicht ausreicht und vielmehr ein weiterer Standort für Glascontainer gefunden werden müsse. Als gesetzt gilt dabei eine Stelle nahe der Supermärkte in der Industriestraße. Als weiterer Standort im Ortskern sollte der Bereich des alten Feuerwehrgerätehauses und des Schützenhauses geprüft werden.

Quelle: Main-Spitze vom 6. Oktober 2017


Wicker: Orientierung für Radler

WICKER – (etz). Mit zwei Prüfanträgen, die in der jüngsten Ortsbeiratssitzung einstimmig beschlossen wurden, will die Wickerer CDU den Radfahrern das Leben erleichtern. Zum einen geht es um die bessere Beschilderung von Wegen in die umliegenden Kommunen. CDU-Ortsbeirätin Claudia Müller hatte festgestellt, dass zwar Radwege von Hofheim nach Wicker ausgeschildert seien, umgekehrt aber keine Hinweise zu finden sind. Falls doch einmal ein Schild des Regionalparks den Weg weise, fehlten die Entfernungsangaben. Der Magistrat soll nun prüfen, welche Maßnahmen zur Verbesserung der Radwegebeschilderung möglich und sinnvoll sind und welche Kosten für die Umsetzung entstehen.

In einem zweiten Antrag forderte die CDU, die Straßenschäden im Kreuzungsbereich Fuchstanzstraße/Waldstraße zu beseitigen.

Quelle: Main-Spitze vom 6. Oktober 2017

%d Bloggern gefällt das: