Main-Spitze: Töpfer bleibt CDU-Chef

16. Dezember 2017

Die CDU hat bei ihrer jüngsten Jahresversammlung Markus Töpfer als Vorsitzenden bestätigt. Töpfer, der Mitte 2016 als Nachfolger von Steffen Bonk gewählt wurde, der das Amt des CDU-Vorsitzenden abgab, um Stadtverordnetenvorsteher zu werden, erhielt 39 von 40 abgegebenen Stimmen.

Töpfer bedankte sich in seiner Rede für die gute Aufnahme in der Partei. Ziel müsse es jetzt sein, die gesamte Kraft auf die Bürgermeisterwahl zu lenken. „Alle rennen und laufen, und jeder muss seinen Teil dazu beitragen, dass Bernd Blisch Bürgermeister wird“, so Töpfer im Gespräch mit dieser Zeitung.

Die gesamte Partei mitnehmen

Für die hohe Zustimmung bei seiner Wiederwahl, als Nachfolger von Steffen Bonk wurde Töpfer mit 88 Prozent gewählt, machte der Vorsitzende seine Bemühungen verantwortlich, Gräben zuzuschütten und die gesamte Partei mitzunehmen. „Ich habe versucht, allen zu vermitteln, dass sie wichtig sind“, so Töpfer. Zu seinen Stellvertretern wurden Bernd Blisch, Christopher Willmy und Thomas Schmitt gewählt. Schriftführer ist Jerome Wagner, Schatzmeisterin Ilona Krowarsch. Zu Beisitzern wurden Vincent Herzog, Jürgen Hochrein, Daniel Meissner und Marco Skoluda gewählt. Mitgliederbeauftragte ist Berthilde Enders.

 Quelle: Main-Spitze vom 16. Dezember 2017
%d Bloggern gefällt das: