Mit vielen Persönlichkeiten engagiert in Richtung Kommunalwahl

12. November 2010

Die Mitgliederversammlung der CDU Flörsheim am Main hat in einer Mitgliederversammlung die Kommunalwahllisten für die Stadtverordnetenversammlung Flörsheim sowie die Ortsbeiräte Flörsheim Stadtmitte, Weilbach, Wicker und Keramag-Falkenberg aufgestellt. Als “ein kraftvolles Zeichen und ein hervorragendes Angebot an die Wählerschaft” bezeichnete der Vorsitzende Marcus Reif die Ergebnisse, die in geheimer Wahl erzielt wurden. In großer Einigkeit und Geschlossenheit wurde die nun 98 Personen starke Liste für die Stadtverordnetenversammlung auf den Weg gebracht, ebenso die vier Listen für die Ortsbeiräte.

Auf den ersten fünf Plätzen stehen der Partei- und Fraktionsvorsitzende Marcus K. Reif aus Weilbach, die Stellv. Fraktionsvorsitzende Gerit Kaus aus Flörsheim, der Stellv. Parteivorsitzende Christopher Willmy aus Wicker, der ehemalige Fraktionsvorsitzende Michael Kröhle aus Flörsheim und Ortsvorsteher Heinz Lauck aus Weilbach.

Auf den Plätzen sechs bis zehn folgen Stadtverordnetenvorsteher Wolfgang Odermatt aus Keramag-Falkenberg, Stadträtin Brigitte Wagner-Christmann aus Flörsheim, Fraktionsgeschäftsführer Michael Bayer aus Flörsheim, der ehemalige Erste Stadtrat Norbert Hegmann aus Wicker und der Stellv. Fraktionsvorsitzende Frank Neugebauer aus Flörsheim.

“Die CDU-Liste zur Kommunalwahl ist das Beste, was die Flörsheimerinnen und Flörsheimer wählen können. Der Generationenwechsel ist seit 2006 durch Michael Kröhle und Wolfgang Odermatt konsequent fortgesetzt worden. Zu den langjährig politisch aktiven Frauen und Männern der CDU gesellen sich genau 25 neue Gesichter auf den Listen. Alleine auf der Liste für die Stadtverordnetenversammlung sind 15 neue Persönlichkeiten zu finden, die sich für ihre Heimatstadt kommunalpolitisch engagieren wollen. Die vielen Neueintritte in die CDU Flörsheim werden nun durch eine deutlich verjüngte Liste dokumentiert, die einen Altersdurchschnitt von gut 47 Jahren zeigt”, erläutert Marcus Reif die Aspekte.

Eine Frauenquote von gut 30 % für die Stadtverordnetenversammlung sowie erfreuliche 67 % zum Beispiel im Ortsbeirat Wicker sind ein weiterer Aspekt. Zum Beispiel stehen mit Jerome Wagner, dem Flörsheimer Vorsitzenden der Jungen Union, Tobias Ruppert, Sven Reimus, Gerald Benisch, Harald Zuber, Natalie Ludwig, Christian Schäfer, Katharina Fischer, Harald Kaufmann, Marcus Schäfer, Loretta und Christopher Kaus, Andreas Steba, Sascha Tischer, Dorothea Thimm, Philippe Sorg, Dorothee Haasis, Lisa und Maximilian Odermatt, Peter Weilbächer sowie Simone und Christian Salm eine ganze Reihe junger Flörsheimerinnen und Flörsheimer zur Wahl.

Aber auch im besten Alter gibt es neue Gesichter auf den CDU-Listen mit Dr. Bernd Blisch, Klaus Badeck, Manfred Schwambach, Harald Staudt, Dieter Diehl, Steffen Günther, Manfred Weber sind nur einige davon.

Bei der Vorstellung der Liste hat sich der Partei- und Fraktionsvorsitzende Marcus Reif besonders gefreut, dass auf der Kommunalwahlliste der Flörsheimer CDU die junge Generation voll integriert werden konnte. „Bei uns ist der Generationenwechsel dank eines guten Engagements der Jüngeren wie selbstverständlich gelungen. Darauf sind wir sehr stolz. Das sollte ein Vorbild für die anderen Parteien sein“, sagte er. Als Beispiel stellte er die beiden Studenten Katharina Fischer (21 Jahre) und Christian Schäfer (22 Jahre) vor, die sowohl für die Stadtverordnetenversammlung als auch für die Ortsbeiräte Wicker (Fischer) oder Stadtmitte (Schäfer) kandidieren. Frau Fischer zu ihrer Kandidatur: „Ich möchte mich besonders für die Kinder und Jugendlichen in unserer Stadt engagieren. Das halte ich für einen guten Weg, sich hier besonders einzubringen.“ C. Schäfer: „Nicht meckern ist angesagt, sondern etwas zu tun, sich zu engagieren für die Stadt und ihre Bürger.“

Download: Kommunalwahlvorschlag als Liste

Kommunalwahlliste 2011 der CDU Flörsheim am Main

Pressespiegel:

%d Bloggern gefällt das: