Planung für das Axthelmgelände nicht aktuell und zeitgemäß

16. Januar 2011

Für das kommende Wochenende lädt der Bürgermeister die Flörsheimer Bevölkerung ein, sich Planungen für das mitten in der Stadt liegende Axthelmgelände anzusehen. Marcus Reif, Vorsitzender der CDU Flörsheim, erklärt dazu: “Völlig unverständlich und überflüssig!“ Magistrat und Stadtverordnetenversammlung hätten im Haushaltsentwurf für 2011 alle Mittel zur Bebauung gestrichen, „weil die Stadt sich bei einem Defizit von 8,5 Millionen Euro nicht leisten kann, für 3,5 Millionen Euro ein neues Rathaus zu bauen!“ Das sei der Kern für die Pläne eines Mainzer Architekturbüros, rund um ein neues Rathaus auf dem ehemaligen Axthelmgelände Wohnungen zu errichten. Ein Investor werde dabei nicht genannt.

Reif erläutert, dass man einen anderen Weg gehen müsse: Ein Investor müsse gefunden werden, der bereit sei, in ein Gesamtkonzept mit Ladengeschäften und Wohnungen zu investieren. Nicht die Stadt solle als Ankerinvestor den Löwenanteil für völlig unklare Vorhaben finanzieren, sondern ein solider Investor. Deshalb sei es ebenfalls unsinnig, die Bevölkerung schon mit locker vorgetragenen Vorstellungen zu unterhalten.

Pressespiegel:

%d Bloggern gefällt das: