Unsere politischen

SCHWERPUNKTE

Die Kommunalpolitik besteht in weiten Teilen aus Haushaltspolitik. Das jährliche ringen um den besten Weg der städtischen Finanzen geht in der Öffentlichkeit so manches mal unter. Doch auch Projekte stechen hervor, die prägend für die Stadt sind. Hier erfahren Sie, welchen Themen in der aktuellen Wahlperiode unsere Aufmerksamkeit gilt.

 

Gerne berichten wir hier in Auszügen

politische Schwerpunkte

Zu Beginn steht auch hier die Frage, welche Stadt Flörsheim in 20 Jahren sein soll. Eine anonyme, kaum nachbarschaftliche Wohnstadt ohne Charakter? Oder wollen wir Flörsheim als lebendigen Kern einer aktiven Gesellschaft verstehen, die in Flörsheim das Mainufer für Sport, Flanieren, Essen und Trinken nutzt und dabei vom Weinprobierstand über attraktive Lokale und ansehnliche Grünanlagen inspiriert wird? In Weilbach den Dorfkern für ihre Feste und Zusammenkünfte nutzt, ihre Einkaufsmöglichkeiten für alle wichtigen und schönen Besorgungen wahrnimmt? Oder in Wicker als Weinbaudorf und Tor zum Rheingau eine hohe Lebensqualität hat, wo Straußwirtschaften Gäste aus der Stadt und auch von fern anziehen, die Weinberge zum Spazierengehen und Wandern einladen? Uns gefällt dieser Gedanke deutlich mehr. 

Marienkrankenhaus

Wir möchten mit dem sozialen Campus im ehemaligen Marienkrankenhaus die ärztliche Versorgung Flörsheims direkt vor Ort mit kurzen Wegen auf Jahrzehnten sicherstellen. Der Ausbau des medizinischen Angebots ist ein Meilenstein der Flörsheimer Politik.

Lesen Sie mehr unter Umbaumaßnahmen sind gut im Plan. CDU-Fraktion lobt das Marienkrankenhaus als Zukunftsprojekt

verlässliche Kinderbetreuung

Ob für unter Dreijährige, Kindergartenkinder oder auch in der Schulkinderbetreuung an allen Grundschulen: Wir stehen für verlässliche Angebote in der Kinderbetreuung. Aus diesem Grund werden wir die vorhandenen Angebote bedarfsgerecht ausbauen und damit allen Flörsheimer Eltern Sicherheit geben.

Herrenberg-Komplex

Wir möchten an dieser Stelle Wohnraum ermöglichen. Shisha-Bars, Spielotheken und Wettbüros sind in diesem Bereich, zwischen dem Wohngebiet, den beiden Schulen und einer Kita an der Stadthalle sowie der Sankt-Josefskirche, nicht das, was städteplanerisch Sinn ergibt oder gar gewünscht ist. Wir müssen die Gestaltungshoheit über den Gebäudekomplex auf beiden Seiten der Kapellenstraße erhalten. Im Bestand des jetzigen Hochbaus sollen Wohnungen neu gebaut werden, ergänzt mit einem kleineren Annexbau für höherwertige Wohnungen. Der Flachbau auf der gegenüberliegenden Seite könne abgerissen und dann mit einem Mehrgeschossbau überplant werden. Eventuell kann dort ein kleines Ladengeschäft für die Nahversorgung eingerichtet werden.

Lesen Sie mehr unter Antrag der CDU-Fraktion: Gestaltungshoheit über den Herrenberg gewinnen

solide Finanzen

Im Haushaltsjahr 2020 verzeichnet die Stadt einen Überschuss von rund 3,4 Mio. Euro. Die Finanzen der Stadt Flörsheim sind durch Sparsamkeit, der Nutzung von Fördermitteln und einer soliden Planung ein Stück weit gesundet. Wir möchten diesen Kurs gemeinsam mit dem Bürgermeister und Kämmerer Dr. Bernd Blisch fortsetzen. 

Unser Ziel ist ein ausgeglichener Haushalt und ein Festhalten an der nachhaltigen Haushaltskonsolidierung, ein effektives Kostenmanagement geht immer vor Steuererhöhungen. Eine solide Investitionsplanung gehört ebenfalls zu unseren Grundsätzen.

Heimische Landwirtschaft

Die heimische Landwirtschaft soll gestärkt werden mit den Mitteln, die wir als Kommune zur Verfügung haben. So könne eine bessere regionale Vermarktung der Produkte für die landwirtschaftlichen Betriebe weitere Vorteile bringen. Dabei gilt es, die vorhandenen landwirtschaftlichen Flächen zu erhalten und den Landwirten beste Voraussetzungen zu bieten. 

In Wicker trägt der Weinbau zu einem sehr positiven Stadtmarketing bei. Das Ziel der CDU ist es, den Weinbau weiter zu fördern und überregional zu vermarkten. Dabei spielen die vorhandenen Winzer und Straußwirtschaften ebenso eine Rolle, wie das Weinfest und das im letzten Jahr zum ersten Mal durchgeführte Höfefest. 

Sicherheit und Ordnung

Wir setzen uns für die konsequente Umsetzung eines Sicherheitskonzepts ein, das die Arbeit des Ordnungsamtes weiter stärkt, die Polizeistation in Flörsheim dauerhaft erhält und durch das großartige Engagement der Freiwilligen Feuerwehren und Rettungsdienste abgerundet wird.

Insbesondere die Freiwilligen Feuerwehren mit ihren zahlreichen ehrenamtlichen Mitgliedern sind eine wesentliche Säule des Sicherheitskonzepts, die es wertzuschätzen und zu unterstützen gilt. Mittelfristig soll für eine noch höhere Effektivität des Brandschutzes, einhergehend mit mehr Attraktivität des so wichtigen Ehrenamts, die Wickerer Feuerwache im Umfeld der DRK-Rettungswache neu gebaut werden.

Wirtschaftsförderung und neue Gewerbegebiete

Wir sind mit Bürgermeister Dr. Bernd Blisch einer Meinung, dass die Schaffung eines Gründerzentrums Flörsheim gut zu Gesicht stehen würde. Die Flörsheimer Altstadt braucht einen Wachstumskern für Einzelhandel und Gewerbe. Mit einem Gründerzentrum käme neues Leben in die Stadt.

Flörsheim verfügt mit West V2 noch über ein größeres zusammenhängendes unbebautes Gewerbegebiet. Es gilt, die 62.000 qm Fläche intelligent und logisch zu vermarkten.

Keine Ansiedlung von reinen Logistikunternehmen! Logistiker haben einen hohen Flächenverbrauch und einen auf die Fläche betrachtet geringen Gewerbesteueranteil. Außerdem sind sie mit einem erheblichen Verkehrsaufkommen verbunden. Wichtig ist, dass wir diese Fläche an Unternehmen veräußern, die hohe Gewerbesteuererträge ermöglichen, um die Leistungen der Stadt weiter auszubauen. Das ist für die Finanzierung der städtischen Services elementar. Wir möchten mit diesem Areal auch eine städtebauliche Vereinbarkeit zum Ortsteil Keramag sicherstellen. Dabei spielen natürlich die Höhe möglicher Bauten und die Verdichtung eine wesentliche Rolle, aber ebenso der richtige Abstand zur Wohnbebauung, ggf. mit einem Grüngürtel.

In Weilbach steht das Gelände „Weilbach II“ für den Kiesabbau zur Disposition. Wir möchten gerne weiter durchdenken, ob dieses Gelände einer Erweiterung der Naherholungsflächen sein und als ein Teil einer logischen Gewerbeansiedlung dienen könnt. Das alte Industriegebiet Süd in Weilbach belastet durch die indirekte Anbindung die Raunheimer und Hofheimer Straße. Eine Gewerbefläche an der Autobahn böte neue Möglichkeiten, ohne neue Belastungen der bestehenden Wohngebiete zu erzeugen. Auch dieses Gebiet mit der Nähe zum Kastengrund, den die Stadt Hattersheim als einen der führenden Standorte für Datenzentren ausbauen wird, böte Flörsheim im Stadtteil Weilbach neue Chancen für moderne Gewerbeansiedlung und hochwertige neue Arbeitsplätze.

Ausbau digitaler Services

Die Stadt dient ihren Bürgerinnen und Bürgern. Das Bürgerbüro in Flörsheim offeriert bereits viele Services der Kommune zentralisiert aus dem Rathaus an. Mit dem Ausbau weiterer städtischer Services auf digitalen Plattformen wollen wir mit der Zeit gehen. Ob dies Themen rund um Kinderbetreuungsplätze oder Schulkindbetreuung betrifft oder Services des Bürgerbüros – wir müssen digitaler werden. Das wird auch Leistungen aus dem Ordnungsamt oder des Bauhofs betreffen.

Ausbau Schulstandort

Der Main-Taunus-Kreis als Schulträger hat die letzten 20 Jahre fast 100 Mio. Euro in Flörsheim investiert. Wir sind sehr dankbar für die starke Politik im Kreistag und durch Landrat Cyriax. Als CDU Flörsheim setzen wir uns dafür ein, dass die Paul-Maar-Schule zügig erweitert wird. Die Schule operiert am Rande der Kapazitätsgrenze und bedient mit Flörsheim Nord einen neuen Bezirk mit vielen Familien. Die kurzen Wege aus der Wohnung in die Schule ist einer der positiven Merkmale unserer Stadt. 

kleine Umgehung Weilbach

Die kleine Umgehung Weilbach ist ein zentraler Baustein der Verkehrspolitik. Die kleine Umgehung Weilbach muss schnell verwirklicht werden, dadurch können die Bundesstraßen als Stadtstraßen durchfahrtsberuhigt werden – von der Stadtmitte über Wicker und Weilbach. Der Verkehr muss raus aus der Stadt. Die wechselseitige Einbahnstraßenregelung in der Hofheimer Straße (morgens ist die Einfahrt und abends die Ausfahrt möglich) wird den Verkehr auf die Umgehungsstraße verlegen. 

Lärm- und Verkehrsentlastung

Wir setzen uns für die Lärmreduzierung und Verkehrsentlastung unserer Stadt ein. Wir konnten in guten Gesprächen mit dem Landrat Michael Cyriax die Deponieerweiterung in Wicker verhindern. Wir fordern, dass kein zusätzlicher Fluglärm, kein weiterer Kiesabbau in Weilbach entstehen sowie der Bau einer Unterführung zur Entlastung der Falkenbergstraße in Keramag-Falkenberg zügig vorgenommen wird. Darüber hinaus setzen wir uns – wo möglich – für eine Entlastung von Wohngebieten durch Verkehrsberuhigungen und die Reduzierung von Schienenlärm ein.

Zu einem funktionierenden, entlastenden Mobilitätskonzept gehören außerdem der Ausbau von Radwegen und die Überarbeitung der Buslinien wie Haltestellen. Auch Tempo 30 – dort wo sinnvoll – wird Teil des Mobilitätskonzepts sein und einen Beitrag zur Lärmreduzierung leisten. 

Stadtentwicklung

Erfolgreiche Stadtentwicklung gelingt nur gemeinsam mit den Bürgern. Ohne eine echte Bürgerbeteiligung ist Stadtentwicklung Ideologie und führt am Ende zu sehr technischen und isolierten Maßnahmen.

Flörsheim und die Stadtteile sollen ihren Charakter und Charme bewahren. Die Infrastruktur und die Versorgung mit einem ausgewogenen Angebot an Lebensmitteln, die Kinderbetreuung und Schulen, auch die Feuerwehren, Rettungsdienste und das soziale Leben der Stadt müssen mit dem Bevölkerungswachstum Schritt halten. Erst die Kinderbetreuung schaffen, dann die Baugebiete, heißt die Maxime der CDU. Auf reines Wachstum orientierte Stadtentwicklung sei schon an vielen Beispielen gescheitert, da dort der Begriff der Nachbarschaft nur noch ein anonymes Miteinander beschreibe. Die CDU will eine behutsame Stadtentwicklung mit Augenmaß. 

Altstadtbelebung

Die Flörsheimer Altstadt muss weiter belebt werden. Wettbüros und Ein-Euro-Shops sollten gutem Einzelhandel weichen. Dies gelingt nur mit vielen Gesprächen, die mit den Eigentümern der Immobilien in der Altstadt geführt werden müssen. Vor allem benötigt solch ein kompliziertes Vorhaben einen langen Atem bei der Verwaltung. Mit vergünstigten Mieten in städtischen Immobilien könnte ein wesentlicher finanzieller Anreiz geboten werden. 

Einheimischenmodell

Flörsheimer suchen nach Möglichkeiten für ihr künftiges Zuhause. Wir werden neue Baugebiete mit einem sogenannten Einheimischenmodell entwickeln. Flörsheimer Familien haben Vorrecht auf den Erwerb von Grundstücken. Dies ist bereits in Weilbach in der Keltenstraße umgesetzt worden, für die anstehenden Projekte im Rahmen des integrierten Stadtentwicklungskonzepts ist dies unsere Maßgabe. Uns ist es wichtig, dass wir diese Baugebiete mit einer Art Vorgriff für unsere Flörsheimer Bürger entwickeln. Mit diesem Einheimischenmodell geben wir den Flörsheimern eine Perspektive der persönlichen Entwicklung mit einer eigenen Immobilie.

Schule und Betreuung unter einem Dach

Bereits im Jahr 2017 wurde die Schulkindbetreuung der Riedschule an den Main-Taunus-Kreis als neuen Träger übergeben und wir freuen uns sehr, dass zum neuen Schuljahr auch die Goldborn-Schule in Wicker in deren Trägerschaft übergeht. Wir werden uns als CDU dafür stark machen, dass in den nächsten Jahren auch noch unsere weiteren Einrichtungen der Grundschule Am Weilbach und der Paul-Maar-Schule an den Main-Taunus-Kreis übergehen. Das Ziel ist es, dass in allen Schulkindbetreuungen eine qualitativ gleichwertige Betreuung unserer Kinder sichergestellt wird. 

Lesen Sie mehr hierzu unter Schule und Betreuung unter einem Dach

Mainufer mit Weinausschank, Eislaufbahn und Flaniermeile

Das Mainufer bietet ein großes Potential für Naherholung, aber auch für Veranstaltungen, Zusammenkünfte und Abendgestaltung. Die Attraktivität unserer Stadt würde steigen, wenn wir in den warmen Monaten das Mainufer stärker in die kulturellen Planungen einbeziehen. Neben dem Weinprobierstand, den wir gerne weiter ertüchtigen und renovieren wollen, sind auch die Ausweitung des Parkplatznutzungskonzepts auf die Errichtung eines temporären Weindorfs, eines Biergartens, einer Ausstellungsfläche für Kunst oder gar einer Eislaufbahn im Winter Teil unserer Gedanken. Die benachbarten Restaurants können hier in die Bewirtungskonzeption eingebunden sein, dies gibt in der Zeit nach Corona auch nötige Mehreinnahmen. 

Das Mainufer bietet hier den richtigen Raum, solche Ideen umzusetzen. Die sich bietenden Möglichkeiten sollen künftig auch umgesetzt werden. Auch an die vielseitige Nutzung des Mainufers zu Sportzwecken kann angeknüpft werden: Wasserspender oder Outdoor-Fitnessgeräte zur freien Benutzung würden das Sporterlebnis deutlich aufwerten. 

Vollsortimenter in Wicker

Wicker hat so vieles, doch eines fehlt. Ein Supermarkt, der für den regelmäßigen Einkauf ein volles Sortiment bietet. Wir setzen uns dafür ein, dass in Wicker ein solcher Vollsortimenter angesiedelt wird. Das bindet die Kaufkraft des Stadtteils und zieht ggf. auch aus umliegenden Ortschaften neue Kunden an.

Kultur

Durch die Stärkung der Vereine, Kirchen sowie der Bürgerstiftung werden wir das kulturelle Angebot für die Flörsheimer Bürgerinnen und Bürger allgemein ausbauen und städtische Traditionen (Fassenacht, St. Martin u.v.m.) bewahren. Die Vereine sind prägend für das kulturelle Leben in unserer Stadt, auch hier gilt unsere Unterstützung.

Jugend und Vereine

Flörsheim zeichnet sich durch ein sehr aktives Vereinsleben aus. Wir möchten das Ehrenamt weiter fördern und das vorbildliche Engagement stärken. Dazu zählt für uns neben einer soliden Vereinsförderung auch die Erhaltung intakter Sportstätten und perspektivisch ein Haus der Vereine in jedem Stadtteil. Ebenso möchten wir gemeinsam mit den Jugendlichen in unserer Stadt die für sie bereitgestellten Angebote weiter verbessern.

Auch wollen wir das Kinder- und Jugendparlament erneut in Angriff nehmen. Die Beteiligung der Jüngsten an der Kommunalpolitik ist wegweisend für die jugendliche Bildung. 

Anstehende Termine

Folgende Termine stehen an in der Partei oder für die Fraktion. Kommen Sie vorbei und kommen Sie mit uns ins Gespräch.

 

anstehende Termine der CDU

schreiben Sie uns!

Wir sind für Ihre Themen da

Kontaktieren Sie uns!