Schlagwort
Schlagwort-Archive: Axthelmgelände

Höchster Kreisblatt: “Grünflächen statt Parkplätze”

Etwas Grün tut jeder Fläche gut, wie hier rund um den provisorischen Parkplatz zwischen Rathaus und Kultur-Scheune. Einige Stadtverordnete plädieren dafür, dass nach der Bebauung des Geländes auch künftig noch ausreichend Grünflächen vorhanden sein sollen. Foto: Nietner

Marcus Reif bezeichnet die Zukunft des Axthelm-Geländes als „immens wichtig“, kritisiert jedoch bereits die bisherigen Schritte. Der stark verfrühte Abriss des Schützenhofs sowie der Feuerwache folge nur „dem kurz gedachten Aktionismus des Bürgermeisters“. Dass die städtische Terra GmbH nun eine Projekt schultern solle, dessen Kostenvolumen dem Umsatz der Gesellschaft von acht bis zehn Jahren entspreche, könne keine ernsthafte wirtschaftliche Option sein. „Damit überhebt sich die Stadt massiv“, meint Reif.

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Presse | Verschlagwortet mit , , | Hinterlasse einen Kommentar

Main-Spitze: Flörsheimer Bauausschuss stellt Weichen

logo_mainspitze

Auf die Frage von Frank Neugebauer (CDU), wie das weitere Procedere aussehe, wies Bürgermeister Michael Antenbrink (SPD) darauf hin, dass nach dem rechtsgültigen Beschluss der Stadtverordnetenversammlung eine europaweite Ausschreibung stattfinde, um Investoren für das ehemalige Schützenhofgelände zu finden. Ziel sei es, die Suche noch in diesem Jahr abzuschließen.

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Fraktion, Presse | Verschlagwortet mit , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Flörsheimer Stadtparlament genehmigt Hausbau in der Einflugschneise

logo_mainspitze

Soll von Seiten der Stadtverwaltung verhindert werden, dass in der Einflugschneise überhaupt noch gebaut wird, oder überlässt man die Entscheidung privaten Investoren? „Manchmal muss man Menschen vor sich selbst schützen“, argumentierte Frank Neugebauer (CDU) und sprach sich im Namen seiner Fraktion dagegen aus

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Fraktion, Presse | Verschlagwortet mit , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Ortsbeiräte Flörsheim Stadtmitte und Keramag-Falkenberg: Ortsbeiräte lehnen Verkauf von Gewerbegrundstück an Logistiker ab

logo_mainspitze

CDU-Vertreter Wolfgang Odermatt – mit der Anmerkung „Gespräche sind zielführender als Verbote“ – mäßigend in die Debatte einschalteten, wurde der Bürgermeister einstimmig zur Kontaktaufnahme mit dem Vereinsvorstand der Schützen beauftragt.

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Fraktion, Presse | Verschlagwortet mit , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Zum ehemaligen Axthelm-Gelände: CDU verhandelt auf eigene Faust

Die CDU zum Axthelm-Gelände: „Wir haben in den letzten Jahren mehr als einmal bewiesen, dass gerade die CDU für eine sachliche und zukunftsorientierte Diskussion über das Axthelm-Gelände bereit steht“. ,Jetzt, wo es der CDU gelingt, was die SPD nicht geschafft hat, nämlich einen Entwickler und einen Investor …

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Presse | Verschlagwortet mit , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

CDU führt Gespräche mit einem Investor und Bauentwickler für das ehemalige Axthelm-Gelände

Altstadt und ehemaliges Axthelm-Gelände. Quelle: Screenshot aus Google-Maps

 “Für uns steht der Erhalt der Lebensqualität in der Altststadt an erster Stelle. Die gewachsene Dezentralität der Verwaltung hilft uns dabei enorm und dies wollen wir bewusst so beibehalten. Mit dem Konzept über ein modernes urbanes Wohnen auf dem Axthelm-Gelände und dem Beibehalten der verschiedenen Verwaltungsstellen bringen wir wieder mehr Leben in die Altstadt. Das künftige Axthelm-Viertel wird für viele Alt- und Neu-Flörsheimer ein attraktives Wohnquartier sein

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Partei | Verschlagwortet mit , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Planung für das Axthelmgelände nicht aktuell und zeitgemäß

Für das kommende Wochenende lädt der Bürgermeister die Flörsheimer Bevölkerung ein, sich Planungen für das mitten in der Stadt liegende Axthelmgelände anzusehen. Marcus Reif, Vorsitzender der CDU Flörsheim, erklärt dazu: “Völlig unverständlich und überflüssig!“ Magistrat und Stadtverordnetenversammlung hätten im Haushaltsentwurf für 2011 alle Mittel zur Bebauung gestrichen, „weil die Stadt sich bei einem Defizit von 8,5 Millionen Euro nicht leisten kann, für 3,5 Millionen Euro ein neues Rathaus zu bauen!“ Das sei der Kern für die Pläne eines Mainzer Architekturbüros, rund um ein neues Rathaus auf dem ehemaligen Axthelmgelände Wohnungen zu errichten. Ein Investor werde dabei nicht genannt.

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Presse | Verschlagwortet mit | Hinterlasse einen Kommentar