CDU sieht Biosphärenregion aktuell ohne Relevanz für Flörsheim

11. März 2020

Der Grundgedanke klingt vielsprechend: Mensch und Natur sollen wieder mehr in Einklang gebracht werden. Mithilfe der Biosphärenregion soll zudem die Wirtschaft gefördert und der Tourismus gestärkt werden. Doch was steckt eigentlich dahinter und was bedeutet das Vorhaben?

Das Ergebnis der Machbarkeitsstudie für die Regionen Rheingau-Taunus, Wiesbaden und Main-Taunus liegt seit September 2019 vor. Ähnlich der Modellregionen Rhön oder Schwarzwald könnten die genannten Landkreise schon bald das Label „Biosphärenregion“ tragen. 

In den kommenden Monaten sind die betroffenen Kommunen gefragt: Biosphärenregion, ja oder nein? Doch welche Auswirkungen hat die geplante Biosphärenregion für Flörsheim? 

„Aktuell sehen wir keine Relevanz für Flörsheim, der Biosphärenregion beizutreten“, so Luana Schnabel, politische Sprecherin der CDU für das Thema Biosphärenregion. Sie hat sich in den vergangenen Wochen intensiv mit dem Thema beschäftigt, Informationsveranstaltungen besucht und mit verschiedenen Interessengruppen gesprochen. 

„Nach aktuellem Kenntnisstand braucht Flörsheim keine Biosphärenregion, um gemeinsam mit anderen Kommunen nachhaltige und ökologische Projekte umzusetzen. Das tun wir bereits über die interkommunale Zusammenarbeit und die übergeordnete Kooperation mit dem Regionalverband. Wir brauchen den Titel auch nicht, um unsere Produkte – beispielsweise unseren Wein sowie weitere landwirtschaftliche Produkte – zu vermarkten. Das können wir wie bisher auch“, erklärt sie. Die Auswirkungen, die eine Biosphärenregion auf die Landwirtschaft und das kommunale Handeln hätte, seien derzeit noch nicht absehbar. 

Noch vor der Sommerpause entscheidet die Flörsheimer Stadtverordnetenversammlung, ob sie im ersten Schritt das Antragsverfahren begleiten möchte oder nicht. Im Rahmen des Antragsverfahrens ergibt sich dann, was die Biosphärenregion konkret für Flörsheim bedeuten würde. 

Die Flörsheimer Christdemokraten werden das Verfahren deshalb beobachten und für sich bewerten, sobald alle Informationen vorliegen. Das endgültige Votum für oder gegen die Biosphärenregion soll voraussichtlich im Herbst 2021 fallen.

Link: Machbarkeitsstudie Biosphärenregion im Rheingau-Taunus-Kreis, der Stadt Wiesbaden und im Main-Taunus-Kreis

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: