Aktuelles

Höchster Kreisblatt: “Erster Doppelhaushalt beschlossen”

Der Flörsheimer Haushalt 2011

Christdemokrat Kröhle kritisierte den ersten Flörsheimer Doppelhaushalt, weil Kosten seiner Ansicht nach nicht über einen Zeitraum von zwei Jahren abgeschätzt werden können. Außerdem sei der Haushalt „sozial unausgewogen und familienfeindlich“. Der CDU-Sprecher rechnete ein Beispiel zur Erhöhung von Kita-Gebühren und Grundsteuer vor: Eine Familie mit einem Kind, die in einem Reihenhaus für 300 000 Euro lebe und das Basismodul der Kinderbetreuung nutze, müsse im Zeitraum von 2010 bis 2015 genau 1410 Euro mehr zahlen, kritisierte Kröhle.

Weiterlesen

Höchster Kreisblatt: “Erneut Kritik an SPD und Galf”

Im Jahr vor der nächsten Kommunalwahl soll kein Haushalt in Flörsheim eingebracht werden. Die Verwaltung hat einen Doppelhaushalt aufgestellt und die Maßnahmen für das Wahljahr 2016 damit bereits beschlossen. Dies sieht die Opposition kritisch: Die CDU beantragt, den Doppelhaushalt zurückzuziehen und zu einer jährlichen Planung zurückzukehren. Seine Partei halte die „jährliche Feinjustierung“ für sinnvoll, erklärte Michael Kröhle (CDU) im Haupt- und Finanzausschuss.

Weiterlesen

Pressespiegel Haushaltsberatung in den Ausschüssen: “Sekt oder Selters”

Das Haushaltsdefizit ist deutlich zu spüren. Grundsteuer und Kita-Gebühren sollen erhöht werden. Gleichzeitig wird in anderen Bereichen aber weiter Geld ausgegeben: Für 2016 plant die SPD-Galf-Koalition erneut ein großes Stadtfest. Ist das nur Zufall im Kommunalwahljahr?, fragt sich nicht nur die Opposition.

Weiterlesen

Mehr Meldungen der Fraktion | Mehr Meldungen der Partei | Pressemeldungen
Impressum |  Sitemap
©2014 CDU Flörsheim am Main