Bewohner des Steinmühlenwegs fühlen sich von Politik vernachlässigt

15. Juli 2011

Anfrage der CDU-Vertreter im Ortsbeirat Flörsheim-Wicker

Bewohner des Steinmühlenwegs in Wicker fühlen sich von der örtlichen Politik vernachlässigt und haben sich deshalb mit ihrem Anliegen an die Mandatsträger der Wickerer CDU gewandt, um eine grundlegende Verbesserung der Wohnsituation in dem etwas vom Wickerer Ortskern abgelegenen Gewerbegebiet zu erreichen. Insbesondere beklagen sie die fehlende Anbindung ihres Wohnbereichs an den öffentlichen Personennahverkehr.

Wie die Wickerer Ortsvorsteherin Nastasja Hartmann berichtet, haben sich die Wickerer CDU-Mandatsträger in ihrer jüngsten Besprechung ausführlich mit diesem Thema beschäftigt. Sie sind grundsätzlich bereit, im Interesse der Bewohner des Steinmühlenwegs entsprechende Initiativen in den Ortsbeirat einzubringen, und haben dazu als Erstes eine Anfrage an den Magistrat gestartet, damit dieser Auskunft über die derzeitige Einwohnerstruktur und Wohnsituation erteilt. Die CDU will wissen, wie viele Menschen derzeit im Steinmühlenweg gemeldet und wie viele davon im Kindergartenalter sind. Außerdem fragt sie nach der Anzahl der im Steinmühlenweg wohnenden Schulkinder und der älteren Menschen über 65 Jahren.

Wie die CDU weiter mitteilt, wird sie die Antwort des Magistrats abwarten, um sie sich dann zusammen mit ihren eigenen Erkenntnissen über die örtliche Situation bei der Ausarbeitung ihrer Initiative zunutze zu machen.

Der Antrag als PDF zum Download:

Anfrage Steinmühlenweg

%d Bloggern gefällt das: