Antrag der CDU-Fraktion in der Flörsheimer Stadtverordnetenversammlung betreffend der Archivierungsarbeit der Stadt Flörsheim am Main und synergetischer Nutzung des Archivmaterials mit dem Heimatverein 1924 Flörsheim

12. Juni 2010

Antrag der CDU-Fraktion in der Flörsheimer Stadtverordnetenversammlung

betreffend der Archivierungsarbeit der Stadt Flörsheim am Main und synergetischer Nutzung des Archivmaterials mit dem Heimatverein 1924 Flörsheim

Beschlussvorschlag:

Die Stadtverordnetenversammlung Flörsheim am Main beauftragt den Magistrat, zur nächsten Stadtverordnetenversammlung folgender Anfrage zu beantworten:

  1. Wie ist momentan die Archivierung von Dokumenten der Stadt Flörsheim geregelt (Lagerort, Zuständigkeit, Personalstärke, Einbindung der Fachkompetenz etc.)?
  2. Gibt es eine vertragliche Vereinbarung, die es dem Heimatverein 1924 Flörsheim gestattet, das bisherige, von ihm aufgearbeitete Archivmaterial bis 1954 umfassend zu sichten bzw. damit zu arbeiten? Falls nein, wann ist damit zu rechnen?
  3. Die Nutzung des ehemals durch das Flörsheimer Roten Kreuzes genutzten Gebäudes wurde dem Heimatverein 1924 Flörsheim von der Stadt bereits im letzten Jahr für das Errichten eines Heimatmuseums in Aussicht gestellt. Gibt es nunmehr einen Vertrag, der die Übertragung des genannten Gebäudes an den Heimatverein 1924 Flörsheim regelt? Wenn noch keine Vereinbarung getroffen wurde, stellt sich die Frage, wann das Gebäude dem Heimatverein 1924 Flörsheim zur Verfügung gestellt werden soll?
  4. Wurden bisher Möglichkeiten geprüft, um in diesem Zusammenhang die Archivierungsarbeit der Stadt Flörsheim und die des Heimatvereins 1924 Flörsheim inhaltlich und räumlich zu verbinden?

Marcus K. Reif
CDU-Fraktionsvorsitzender

Der Antrag als PDF zum Download:

Antrag StVV – betreffend der Archivierungsarbeit der Stadt Flörsheim am Main und synergetischer Nutzung mit dem Heimatverein 1924 Flörsheim

%d Bloggern gefällt das: