Die CDU Flörsheim ist mit den Bürgerinnen und Bürgern enttäuscht über die Entscheidung des höchsten deutschen Gerichts

4. Januar 2011

Die CDU zur Ablehnung der Beschwerde der Stadt Flörsheim gegen die Ablehnung ihrer Musterklage durch den hessischen Verwaltungsgerichtshof (VGH) am Bundesverfassungsgericht in Karlsruhe

Wir haben in Flörsheim gemeinsam mit allen Parteien gegen diesen Ausbau gekämpft. Der Rechtsweg ist zwar noch nicht zu Ende, denn ob die vom Verwaltungsgerichtshof aufgehobenen Ausnahmen vom Nachtflugverbot beim Gericht in Leipzig Bestand haben, ist noch offen.

Darüber hinaus müssen wir weiterhin alles tun, um die Menschen so weit wie möglich vor dem immer mehr zunehmenden Fluglärm zu schützen. Denn Fluglärm macht krank. Deshalb begrüßen wir ausdrücklich den jetzt auf Initiative von CDU und FDP im Kreistag beschlossenen Forderungskatalog nach einem lückenlosen Nachtflugverbot, einer deutlichen Erweiterung des Casaprogramms und einem neuen Schallschutzprogramm für alle vom Fluglärm belasteten Wohnbereiche.

Die CDU Flörsheim wird weiterhin alle Chancen nutzen, um im Gespräch mit Fraport und Landesregierung alle Möglichkeiten erträglicher Bedingungen für die Bürgerinnen und Bürger unserer Stadt durchzusetzen. Dazu gehören lärmschonende Anflugverfahren und bauliche Schallschutzverbesserungen an Wohnungen und Häusern.

Marcus K. Reif
Partei- und Fraktionsvorsitzender
CDU Flörsheim am Main

%d Bloggern gefällt das: