CDU Flörsheim gratuliert: Michael Kröhle wird 50 Jahre alt

15. Juni 2020

Die CDU Flörsheim am Main gratuliert ihrem langjährigen Mitglied und aktuellen Stadtverordnetenvorsteher Michael Kröhle zu seinem 50. Geburtstag, den er am 15. Juni feiern kann. Der protokollarisch erste Bürger der Stadt, der in anderen Bundesländern Stadtpräsident genannt wird, repräsentiert die Flörsheimer Stadtverordnetenversammlung und ist eine wichtige politische Institution.

Der gebürtige Flörsheimer und Vater eines bei der Germania Weilbach Fußball spielenden Sohns kam im Jahr 1985 im Alter von 15 Jahren zur Jungen Union, der Jugendorganisation der CDU. Zehn Jahre später trat er in die CDU ein und wurde 1997 bei der Kommunalwahl Stadtverordneter in seiner Heimatstadt, in der sein Urgroßvater das Bürsten- und Besenfachgeschäft in der Grabenstraße gründete. 

Michael Kröhle war ein weiteres Beispiel für einen gut gelungenen Generationswechsel in der Flörsheimer CDU, schließlich wurde er bereits mit 27 Jahren in die Stadtverordnetenversammlung gewählt. Bereits zwei Jahre nach seiner Wahl in die Flörsheimer Stadtverordnetenversammlung übernahm er 1999 den Vorsitz der CDU-Fraktion und arbeitete in seinen neun Jahren an der Spitze mit den Bürgermeistern Dieter Wolf (CDU), Ulrich Krebs (CDU) und auch Michael Antenbrink (SPD) zusammen. Dem Haupt- und Finanzausschuss gehörte Kröhle über 22 Jahre an, der Betriebskommission Stadtwerke 19 Jahre. Mitglied des Stadtverordnetenvorstand ist er seit 1999. Auch heute zählt Kröhle zum engeren Führungskreis der CDU. 

Viele wichtige Errungenschaften und Einrichtungen in der Untermainstadt sind von ihm gerade in den Jahren von 1999 bis 2008, als er Vorsitzender der CDU-Mehrheitsfraktion war, in die parlamentarischen Gremien eingebracht und durchgesetzt worden. Hierzu gehören die Kindergärten Villa Kunterbunt und Sonnengarten sowie das Ilse-Kahn-Schulkinderhaus. Die Betreuung von Kindern unter drei Jahren wurde auf den Weg gebracht. Mit großer Kraftanstrengung gelang es außerdem, in allen Grundschulen der Stadt eine Betreuung bis in die späten Nachmittagsstunden anzubieten. Für die ältere Generation wurden altengerechte und betreute Wohnungen geschaffen.

In seine Zeit als Fraktionsvorsitzender fiel auch der Neubau der Flörsheim Kolonnaden. In enger Zusammenarbeit mit dem damaligen Bürgermeister Ulrich Krebs gelang ihm damit die einkaufsfreundliche Aufwertung der Flörsheimer Innenstadt. Nachdem die Planungen für ein Einkaufszentrum im Bereich Bahnhofstraße/Wickerer Straße nicht verwirklicht werden konnten, stellten Michael Kröhle und Ulrich Krebs die Weichen für die jetzt eröffneten Kolonnaden, indem ein Bebauungsplan aufgestellt, ein Vertrag mit dem Grundstückseigentümer konzipiert und die Verkehrslösung mit der Verbindungsspange zwischen Wickerer Straße und Bürgermeister-Lauck-Straße vorbereitet wurde. 

Sein Engagement, seine Fähigkeit, andere zu überzeugen, haben in der Flörsheimer Kommunalpolitik auch weiterhin ein großes Gewicht.

Auch außerhalb der Politik ist der Diplom-Volkswirt und bekennende Eintracht-Frankfurt-Fan, der bei einer großen Frankfurter Regionalbank beschäftigt ist, aktiv. Beispielsweise im Lions Club Hochheim-Flörsheim, wo er als Schatzmeister im Vorstand wirkt, als Sprecher des Großen Rats des Flörsheimer Narrenclubs (FNC) und als Mitglied des FNC-Generalstabs. Auch sportlich betätigte sich Michael Kröhle als aktiver Tischtennisspieler beim BSC Flörsheim. 

Über dieses Engagement auf vielfältigen Ebenen stellt Kröhle sein persönliches Leitmotiv: „Frage nicht was andere für Dich tun können, sondern frage, was Du für die Gemeinschaft machen kannst“.

Der Parteivorsitzende Jens Weckbach und der Fraktionsvorsitzende Marcus Reif wünschen im Namen einer stolzen CDU alles erdenklich Gute, eine lange und stabile Gesundheit. Herzlichen Glückwunsch!  

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: