Mitgliederversammlung März 2011: CDU kämpft für stabile Mehrheit

2. März 2011

CDU kämpft für stabile Mehrheit

Marcus Reif läutet heiße Phase des Kommunalwahlkampfs ein

Vor mehr als 60 Mitgliedern der CDU Flörsheim rief Vorsitzender Marcus K. Reif seine Partei zum verstärkten Einsatz für die Kommunalwahl auf. „Wir wollen mit einem überzeugenden Zukunftsprogramm wieder stärkste Fraktion im Stadtparlament werden“, stellte er das Wahlziel heraus. Die CDU-Kandidatenliste mit einer Mischung aus erfahrenen Kommunalpolitikern und jungen, engagierten Bewerbern garantiere Leistung. Reif: “Unsere Stadt hat Leistung verdient, wir sind bereit!“

Der CDU-Vorsitzende erinnerte an das voll erfüllte Programm der vergangenen fünf Jahre und nannte unter anderen das Einkaufszentrum Kolonnaden, die Bahnunterführung Wickerer Straße, das Gewerbegebiet West V, die Sanierung von Gymnasium, Weilbacher Grundschule und Weilbachhalle sowie die Erweiterung der Sophie-Scholl-Schule.

Entsprechend tatkräftig werde sich die CDU Flörsheim in den kommenden fünf Jahren engagieren, versprach Marcus K. Reif. Mit Altstadtbelebung, Bebauung des Axthelmgeländes, der Forderung nach einer Lärmschutzwand in Keramag/Falkenberg, einem Kreisverkehr in Wicker, Sanierung der Trauerhalle Weilbach und Ausbau der Betreuung von U3-Kindern und Schulkindern sowie Verstärkung der Angebote für ältere Mitbürger skizzierte er einige der wichtigsten Aufgaben.

Reif ging auch auf den Bürgerentscheid zur B 519 neu ein: “Die Verkehrsprobleme sind ungelöst; jetzt müssen wir gemeinsam den Betroffenen eine Perspektive geben“, sagte er. Die CDU Flörsheim habe bewusst nach dem Entscheid mit einem Plakat zur Versöhnung aufgerufen. Die Behörden seien durch Beschluss der Stadtverordneten aufgefordert, noch einmal die kleine Umgehung Weilbach zu prüfen. Ein alternatives Verkehrskonzept solle diskutiert werden.

Zur Fluglärmbelastung, die im Oktober nach Inbetriebnahme der Landesbahn Nordwest noch ansteige, versprach Marcus K. Reif die Fortsetzung des Kampfes für ein Nachtflugverbot. „Wir haben den juristischen Kampf gegen die Flughafenerweiterung verloren, aber die Hoffnung auf ein Nachtflugverbot besteht weiter.“

Hier einige Impressionen:

%d Bloggern gefällt das: