Capture

In großer Einigkeit bereitet sich die Weilbacher CDU mit Ortsvorsteher Thomas Schmidt auf die zu erwartenden Wahlkampfauseinandersetzungen für die Kommunalwahl am 6. März kommenden Jahres vor. Bei ihrer Jahreshauptversammlung wurden alle Vorstandsmitglieder ohne eine einzige Gegenstimme wiedergewählt. Damit wurden die Vorsitzende Gerlinde Goldbach-Thimm, ihr Stellvertreter Manfred Schwambach und die Schriftführerin Dorothea Thimm in ihren Ämtern bestätigt. Auch die Beisitzer Jürgen Hochrein, Felix Müller und Sven Reimus wurden einstimmig wiedergewählt.

Mit großer Freude wurde von der Versammlung die Mitteilung von Ortsvorsteher Thomas Schmidt aufgenommen, dass er bereit ist, sich auch in der nächsten Wahlperiode um dieses wichtige Amt zu bewerben.

Die schwierige Verkehrssituation in Weilbach nahm in der Diskussion naturgemäß wieder einen breiten Raum ein. Einen großen Unmut fand allgemein die Tatsache, dass seit dem Amtsantritt des derzeitigen Bürgermeisters in Flörsheim trotz der fehlenden Umgehungsstraße ein Logistikbetrieb nach dem anderen angesiedelt wird und dadurch die an sich schon große Verkehrsbelastung von Weilbach ein immer schlimmeres Ausmaß angenommen hat. Des Weiteren beklagten die Mandatsträger der CDU die schleppende Erledigung der von ihnen im Ortsbeirat eingebrachten Anträge. So seien zum Beispiel auf dem Neuen Friedhof die Wege zwischen den Hauptwegen immer noch nicht in einen normal begehbaren Zustand versetzt worden, was sie bereits vor drei Jahren über den Ortsbeirat eingefordert hätten.

Leave a Comment

IMG_0393

Historischer Rundgang mit Wilfried Theiß

IMG_0393

Die Weilbacher CDU lädt für Sonntag, den 27. September, zu einem historischen Rundgang durch den alten Ortskern von Weilbach ein. Der engagierte Heimatforscher Wilfried Theiß wird die interessierten Bürger durch die engen Gassen führen, wo es manches zu entdecken gilt, was dem unbefangenen Besucher sonst gewöhnlich nicht gleich ins Auge fallen dürfte. Treffpunkt ist um 14:30 Uhr am Haus am Weilbach. Zum Abschluss biete sich eine gesellige Runde in dem benachbarten „Nic’s Crazys Coffee“ ein, teilt die Weilbacher CDU in ihrer Presseinformation abschließend mit.

Leave a Comment

IMG_0393

Historischer Rundgang mit Wilfried Theiß

IMG_0393

Die Weilbacher CDU lädt für Sonntag, den 27. September, zu einem historischen Rundgang durch den alten Ortskern von Weilbach ein. Der engagierte Heimatforscher Wilfried Theiß wird die interessierten Bürger durch die engen Gassen führen, wo es manches zu entdecken gilt, was dem unbefangenen Besucher sonst gewöhnlich nicht gleich ins Auge fallen dürfte. Treffpunkt ist um 14:30 Uhr am Haus am Weilbach. Zum Abschluss biete sich eine gesellige Runde in dem benachbarten „Nic’s Crazys Coffee“ ein, teilt die Weilbacher CDU in ihrer Presseinformation abschließend mit.

Leave a Comment

Zur „Weilbacher Runde“ hatte die CDU politisch Interessierte in ein Cafe im Ortskern eingeladen. Quelle: kreisblatt.de. Josef Nietner.
Zur „Weilbacher Runde“ hatte die CDU politisch Interessierte in ein Cafe im Ortskern eingeladen. Quelle: kreisblatt.de. Josef Nietner.

Zur „Weilbacher Runde“ hatte die CDU politisch Interessierte in ein Cafe im Ortskern eingeladen. Quelle: kreisblatt.de. Josef Nietner.

Bei dem jüngsten Stammtisch-Gespräch der Weilbacher Christdemokraten war es wohl ein Thema: Geht es nach der CDU-Fraktion, so kann vielleicht eine (Teil-)Finanzierung der kleinen Umgehung Weilbach durch den Bund beantragt werden. Die Christdemokraten sehen zumindest die Chance, dass für die Umfahrung aus dem neuen Kommunalinvestitionsfonds des Bundeshaushaltes Geld in die Mainstadt fließen könnte.

So heißt es in einem Vorschlag der CDU-Fraktion für einen Beschluss in der Stadtverordnetenversammlung unter anderem wörtlich: „Die Stadtverordnetenversammlung der Stadt Flörsheim beauftragt den Magistrat, die Finanzierung der kleinen Umgehung Weilbach über das kommunale Investitionsprogramm des Bundes in Höhe von 5 Milliarden Euro zu prüfen. Die Ergebnisse sind im Ausschuss Bau, Verkehr und Umwelt zu präsentieren. Sollte eine Partizipierung der Stadt Flörsheim am Main mit der Maßnahme ,kleine Umgehung Weilbach’ möglich sein, wird der Magistrat beauftragt, die Modalitäten der Teilnahme ebenfalls im Ausschuss Bau, Verkehr und Umwelt vorzustellen.“ Die CDU-Fraktion weist darauf hin, dass von der Bundesregierung zur Förderungen von Investitionen finanzschwacher Kommunen „zusätzlich 5 Milliarden Euro zur Verfügung gestellt werden. Davon entfallen 3,5 Milliarden Euro auf den neuen Kommunalinvestitionsfonds zur zielgenauen Stärkung der Investitionstätigkeit der finanzschwachen Kommunen.“ Zur Umsetzung liege ein Gesetzentwurf der Bundesregierung für ein Kommunalinvestitionsfördergesetz vor.

Durch diese Finanzierungsmöglichkeit könnte eventuell die Finanzierbarkeit oder Teilfinanzierbarkeit sichergestellt werden, erhofft sich die CDU-Fraktion.

Quelle: Höchster Kreisblatt vom 28. April 2015

Leave a Comment

Screenshot 2015-04-13 11.36.18

Angesichts des zu erwartenden Zuzugs junger Familien in die vorbereiteten bzw. im Bau befindlichen Neubaugebiete in ihrem Stadtteil wollen die Weilbacher Mandatsträger der CDU sichergestellt wissen, dass bei ihnen auch weiterhin ausreichende Betreuungsplätze für die Kinder angeboten werden können. In einer Anfrage an den Magistrat, die in der nächsten Ortsbeiratssitzung am 20. April behandelt werden soll, bitten sie deshalb den Magistrat um Auskunft über die aktuelle Bedarfsplanung.

Wie Ortsvorsteher Thomas Schmidt in der Begründung der Anfrage schreibt, sei man zwar beispielsweise für das Kindergartenjahr 2014/2015 noch von sechs freien U 3-Betreuungsplätzen in Weilbach ausgegangen. Jetzt mehrten sich jedoch in der Bürgerschaft die Hinweise, die auf den steigenden Betreuungsbedarf durch die Neubaugebiete in der Kettelerstraße und am Bad Weilbach hinwiesen. Deshalb bittet er den Magistrat, im Ortsbeirat den aktuellen Abgleich für die Betreuungsplätze in Weilbach mit einer Prognose über den künftigen Betreuungsbedarf vorzustellen.

Gleichzeitig bitten die CDU-Ortsbeiräte den Magistrat um einen Bericht über den aktuellen Sach- und Planungsstand zu der vorgesehenen Erweiterung der städtischen Kindertagesstätte „Pusteblume“ in der Frankfurter Straße.

Antrag der CDU im Ortsbeirat:

Leave a Comment

Nächste Seite »